a { color: #000000; } a:visited { color: #000000; } a:active { color: #000000; } a.g9:link { color: #000000; } a.g9:visited { color: #000000; background: #FFFFFF; text-decoration: none; } a.g9:active { color: #FF0000; text-decoration: none; } a.g9:hover { color: #480048; background: #C0C0C0; text-decoration: none; } a.impressum:link { color: #282828; } a.impressum:visited { color: #800080; text-decoration: underline; } a.impressum:active { color: #FF0000; text-decoration: underline; } a.impressum:hover { color: #C0C0C0; text-decoration: underline; }
 
Lebanon Hanover
+ Box And The Twins
+ Winter Severity Index
Fr. 15.11.
Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr
Vvk 20 € (+ Gebühren)
Ticket kaufen (kölnticket)                                            
Im Anschluss:
ATTAQUE SURPRISE Aftershow Special
New Wave, Post Punk, Coldgaze, Dark Synth & Indie Pop

Decoder [Koma Kino | Subculture]
Reptile [Attaque Surprise | Temptation Club]
www.attaque-surprise.de


LEBANON HANOVER
Im Jahr 2010 haben sich die Schweizerin Larissa Iceglass und der Brite William Maybelline zusammengeschlossen und bereits mit dem Release des ersten Albums „The World Is Getting Colder“ (2012) war der Name LEBANON HANOVER in aller Munde. Zahlreiche Songs wie „Totally Tot“, „Die World“, „Gallow Dance“ oder „I Believe You Can Survive“ sorgen seitdem für volle Tanzflächen. Im vergangenen Jahr ist mit „Let Them Be Alien“ der fünfte Longplayer erschienen, bei dem das kongeniale Duo abermals eine unverkennbare Stilmixtur aus ästhetischem Cold Wave und minimalistischem Post Punk zelebriert. In Kombination mit den poetischen Lyrics erzeugen Iceglass und Maybelline so eine dunkle Atmosphäre, die von Fragilität und Eleganz dominiert wird – getreu dem Motto der Band: SADNESS IS REBELLION!


BOX AND THE TWINS
Das Kölner Dark Pop-Duo BOX AND THE TWINS erschafft erhabenen, aus der Zeit gefallenen Dream Pop – zugleich betörende und verstörende, dunkel funkelnde Songdiamanten. Nach den beiden EPs „Our Fears“ und „Below Zero“ wurde 2016 das von Hélène de Thoury (Hante/Minuit Machine) produzierte Debütalbum „Everywhere I Go Is Silence“ veröffentlicht, dessen elektrisierende Mischung aus melancholischen New Wave-Gitarrren und düsterer Elektronik den perfekten Soundtrack für den ewigen Herbst liefert. Am 15.11.19 erscheint nun das Zweitwerk der Domstädter, so dass das Heimspiel im Gebäude 9 zugleich auch als Album Release Show fungiert.

WINTER SEVERITY INDEX
WINTER SEVERITY INDEX wurden 2009 als reines Frauenquartett in Rom gegründet und veröffentlichten ein Jahr später ihre selbstbetitelte Debüt EP. Nachdem zwei Mitstreiterinnen die Band verlassen hatten, nahmen die beiden verbliebenen Musikerinnen Simona Ferrucci und Valentina Fanigliulo (alias Mushy) die zweite EP „Survival Rate“ auf, die 2013 erschien. Während Valentina inzwischen ihre Solokarriere weiterverfolgt, betreibt Simona WINTER SEVERITY INDEX nun mit Alessandra Romeo. Auf das 2014 veröffentlichte Album „Slanting Ray“ folgte 2016 der Langspieler „Human Taxonomy“, womit das italienische Duo einmal mehr ein New Wave-Juwel par excellence präsentierte, das von kühlen Percussions, perlenden Gitarren, melancholischen Keyboards und sehnsuchtsvollen Melodien gekennzeichnet war. Aktuell arbeitet die Band am dritten Full-Length-Output, der voraussichtlich gegen Ende des Jahres erscheinen wird.


ATTAQUE SURPRISE – Aftershow Special
Seit mehr als einem Jahrzehnt stellt die monatliche Eventreihe ATTAQUE SURPRISE eine feste Größe in der Kölner New Wave/Post Punk-Szene dar und spannt dabei einen Bogen von 80er-Klassikern zu neueren Bands, die sich stilistisch darauf berufen. Dunkel, treibend, sphärisch und intensiv gestaltet sich die musikalische Klangwelt der beiden Residents Decoder und Reptile mit scharfer Munition aus über 40 Jahren Independent Movement – vom frühen New Wave, Post Punk und Minimal bis hin zu aktuellen Coldgaze, Dark Synth & Indie Sounds.