a { color: #000000; } a:visited { color: #000000; } a:active { color: #000000; } a.g9:link { color: #000000; } a.g9:visited { color: #000000; background: #FFFFFF; text-decoration: none; } a.g9:active { color: #FF0000; text-decoration: none; } a.g9:hover { color: #480048; background: #C0C0C0; text-decoration: none; } a.impressum:link { color: #282828; } a.impressum:visited { color: #800080; text-decoration: underline; } a.impressum:active { color: #FF0000; text-decoration: underline; } a.impressum:hover { color: #C0C0C0; text-decoration: underline; }
 
Fr. 22.11.
Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr
Vvk 15 € (+ Gebühren)

Ticket kaufen (kölnticket)                                            








Sparkling
Sparkling haben spätestens seit ihrer EP „This is not the paradise they told us we would live in“ (2016) bewiesen wie konsequent man die Strukturen des zeitgenössischen  Rocksreduzieren kann, um das Gegenteil zu erzielen: einen Überschuss an Leidenschaft, Hingabe, Wut, Energie. Tatsächlich ist die Wucht von Sparkling-Songsdirekt physisch erfahrbar:die Spannung, die auf der Bühne herrscht, wenndie Kölner Leon und Levin Krasel und Luca Schüten exakt abgezirkelt die Ekstase erproben, überträgt sich sofort aufs Publikum. Heraus kommt ein hochverdichtetes Konzentrat von Postpunk-und Indie-Attitude.

Die seit 2013 europaweit tourende Band wird dieses Jahr ihr Debütalbum veröffentlichen. Der Sound des neuen Werks ist weicher, offener, fragenderund doch geprägt vom charakteristischen  Sparkling-Sound, der sich durch diese hellen, klaren Gitarrenriffs,  dem knochigen Rhythmus und dem geschmeidigen, sehnigen Bass auszeichnet. „The Same Again“, die erste Singleauskopplung des 2018 aufgenommenem Albums, macht Vorfreude auf die Konzerte in Deutschland.

Artist Page