a { color: #000000; } a:visited { color: #000000; } a:active { color: #000000; } a.g9:link { color: #000000; } a.g9:visited { color: #000000; background: #FFFFFF; text-decoration: none; } a.g9:active { color: #FF0000; text-decoration: none; } a.g9:hover { color: #480048; background: #C0C0C0; text-decoration: none; } a.impressum:link { color: #282828; } a.impressum:visited { color: #800080; text-decoration: underline; } a.impressum:active { color: #FF0000; text-decoration: underline; } a.impressum:hover { color: #C0C0C0; text-decoration: underline; }
 
Spermbirds
+ Karoshi
Mi. 13.11.
Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20.30 Uhr
Vvk 18 € (+ Gebühren)
Ticket kaufen (kölnticket)                                            
Seit mehr als 35 Jahren gehören Spermbirds zu den maßgeblichen Bands der europäischen  Hardcore- und Punkszene. Das Debütalbum „Something To Prove“ mit Songs wie „My God Rides A Skateboard“ und „Try Again“ ließ die Band um den US-Amerikaner Lee Hollis Ende der 1980er Jahren schnell zur Kultband werden. Es folgten Tourneen durch ganz Deutschland und Europa. Nach dem Ausstieg von Lee erschienen Mitte der 1990er Jahre zwei Studioalben mit Nachfolger Ken Haus für GUN/BMG, die es sogar in die deutschen Albumcharts schafften.
1996 lösten sich die Spermbirds auf, um drei Jahre später – wieder mit Lee – zurückzukehren.
Zwei weitere Studioalben und Tourneen durch Südafrika und Australien ließen sie endgültig unsterblich werden. Im September 2019 erscheint ihr neuntes und vielleicht letztes Studioalbum „Go To Hell, Then Turn Left“ (Arbeitstitel!), mit dem sie im Oktober und November auf Tour gehen.

Karoshi - Der Trachtenverein aus Köln trumpft nun mit erfrischendem Stuntpunk auf. Fetzige Gitarrenriffs, die noch nach Schweiß und Vespa-Öl riechen, plastikmesserscharfe Breaks und Melodien, die sich tief in die Gehörgänge bohren, lassen kein Tanzbein ruhen - kurzum: Musik wie die Krätze - sie geht einfach unter die Haut!